sozialpolitikblog

Alle Autor*innen

Sie haben Interesse, für sozialpolitikblog zu schreiben? Kontaktieren Sie uns: sozialpolitikblog@difis.org. Weitere Informationen für Autor*innen finden Sie hier.

Ruth Abramowski
Ruth Abramowski

Dr. Ruth Abramowski ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: u. a. Gender und Arbeit, vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, Familiensoziologie, soziale Ungleichheiten.

Blogbeiträge:
Neubelebung der Sozialpartnerschaft aufgrund des Fachkräftemangels? , 23.02.2023
Ayodeji Stephen Akinnimi
Ayodeji Stephen Akinnimi

Ayodeji Stephen Akinnimi absolvierte das Doktorandenprogramm der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy (IMPRS-SPCE), Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln, und der Universität Duisburg-Essen, Fachbereich Soziologie. Sein Forschungsinteresse gilt der Wirtschaftssoziologie von Migrant*innen, insbesondere den Arbeitsmärkten und der Arbeit.

Blogbeiträge:
Ohne Bleibeperspektive: Asylbewerber*innen aus Nigeria und Ghana suchen ihren Weg auf dem deutschen Arbeitsmarkt, 02.02.2024
Jennie Auffenberg
Jennie Auffenberg

Dr. Jennie Auffenberg arbeitet als Referentin für Gesundheits- und Pflegepolitik im Bereich der Politikberatung der Arbeitnehmerkammer Bremen. Sie war zuvor sowohl in Forschungsprojekten zu den Themen der Arbeitsbeziehungen und Ökonomisierung der Daseinsvorsorge als auch in der praktischen Gewerkschaftsarbeit tätig.

Blogbeiträge:
Neubelebung der Sozialpartnerschaft aufgrund des Fachkräftemangels? , 23.02.2023
Gerhard Bäcker
Foto: sozialpolitik-aktuell
Gerhard Bäcker

Prof. Gerhard Bäcker ist Senior Professor am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg Essen. Mit der Alterssicherung in Deutschland beschäftigt er sich seit mehreren Jahrzehnten in seiner wissenschaftlichen Arbeit. Eine aktuelle Publikationsliste ist unter sozialpolitik-aktuell.de zu finden.

 



Blogbeiträge:
Was bringt das Rentenpaket II?, 13.03.2024
Dorothea Baltruks
Bildnachweis: Ben Mangelsdorf
Dorothea Baltruks

Dorothea Baltruks ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Centre for Planetary Health Policy (CPHP) und arbeitet zum Thema Klimaresilienz und ökologische Nachhaltigkeit des deutschen Gesundheitswesens. Sie studierte Internationale Politik (King’s College London) und erwarb einen Master in Vergleichender und Europäischer Sozialpolitik (London School of Economics). Sie arbeitete unter anderem als Referentin für die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag und leitete das Ressort „Alter und Pflege“ beim European Social Network.

Blogbeiträge:
Lauterbachs Hitzeschutzplan: Sozialpolitik darf nicht fehlen! , 29.06.2023
Florian Blank
Bildnachweis: Karsten Schöne
Florian Blank

Dr. Florian Blank leitet das Referat Sozialpolitik am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf. Seine Forschungsarbeit beschäftigt sich mit Fragen der Sozialversicherung, tariflicher und betrieblicher Sozialpolitik sowie der Grundsicherung. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Alterssicherung.


Blogbeiträge:
Gute Renten durch Kapitaldeckung?, 27.04.2023
Sozialversicherung und Klimapolitik, 08.12.2022
Sonja Blum
Bildnachweis: Hardy Welsch
Sonja Blum

Dr. Sonja Blum vertritt derzeit die Professur Vergleichende Politikwissenschaft und Politikfeldanalyse an der Universität Bielefeld. Ihre Arbeits- und Forschungs-schwerpunkte sind u.a. Sozialpolitikforschung, politische Prozesse und Policy-Narrative. Zu ihren jüngsten Publikationen gehört das „Research Handbook on Leave Policy. Parenting and Social Inequalities in a Global Perspective“ (Edward Elgar, 2022, hrsg. mit Ivana Dobrotić und Alison Koslowski).

Blogbeiträge:
Von Wahlkämpfen und wohlfahrtsstaatlichem Wandel, 09.02.2023
Daniela Böhringer
Daniela Böhringer

Dr. Daniela Böhringer ist Soziologin und Mitglied der Geschäftsstelle des Rates der Arbeitswelt und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen.

Blogbeiträge:
Die doppelte Transformation und soziale Sicherheit auf dem Arbeitsmarkt , 13.07.2023
Silke Bothfeld
Silke Bothfeld

Prof. Dr. Silke Bothfeld ist Politikwissenschaftlerin und Professorin im Internationalen Studiengang Politikmanagement an der Hochschule Bremen. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Sozialpolitik, insbesondere Arbeitsmarkt-, Gleichstellungs- und Familienpolitik sowie der vergleichenden Sozialstaats;forschung. Sie ist Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung (SAMF) sowie Vorsitzende der Sachverständigenkommission für den Vierten Gleichstellungsbericht mit dem Schwerpunkt "Gleichstellung in der sozialökologischen Transformation".

Blogbeiträge:
Welche Rolle für die Gewerkschaften in einer neuen Interessenskonstellation für die sozial-ökologische Transformation?, 08.06.2023
Julia Bringmann
Bildnachweis: privat
Julia Bringmann

Julia Bringmann, Sozialwissenschaften M.A., ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Beraterin bei ArbeitGestalten tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen betriebliche Arbeitszeitpolitik, vergeschlechtlichte Arbeitsteilung und die digitale Transformation von Arbeit. Sie promoviert an der Humboldt-Universität zu Berlin zu der Frage, wie sich die Arbeit in der akutstationären Pflege durch die Einführung umfassender Softwaresysteme verändert (Projekt „Vernetzte Klinik – Entlastete Pflege?“).

Blogbeiträge:
„Atmende Lebensläufe“ – mehr Zeit zum richtigen Zeitpunkt , 28.07.2022
Magnus Brosig
Magnus Brosig

Dr. Magnus Brosig ist als Referent für Sozialversicherungs- und Steuerpolitik in der Politikberatung der Arbeitnehmerkammer Bremen tätig. Er befasst sich dabei unter anderem mit Strukturproblemen und Entwicklungsperspektiven des deutschen Alterssicherungssystems, insbesondere der gesetzlichen Rentenversicherung.

Blogbeiträge:
Gute Renten durch Kapitaldeckung?, 27.04.2023
Horst Bruns
Bildnachweis: privat
Horst Bruns

Horst Bruns ist Dozent für Sozialrecht an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW am Studienort Hagen. Zuvor war er im Sozialen Entschädigungsrecht tätig. An der Universität Göttingen studierte er Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf Fragen zu Fallmanagement und Hilfeplanung im Sozialrecht. Aktuell berät und schult er Behörden zum SGB XIV.

Bildnachweis: privat

Blogbeiträge:
SGB XIV – Das neuste Buch im Sozialgesetzbuch, 09.11.2023
Tim Deeken
Bildnachweis: DRV Bund
Tim Deeken

Dr. Tim Deeken ist wissenschaftlicher Referent im Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA) der Deutschen Rentenversicherung Bund. Er ist Volkswirt und seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen in der (internationalen) Alterssicherungsforschung, aktuell z.B. im Bereich Inflation und Rente.



Blogbeiträge:
Wider die These vom Niedergang des Sozialstaats , 18.01.2024
Stefanie Diemand
BIldnachweis: Helmut Fricke | F.A.Z.
Stefanie Diemand

Stefanie Diemand ist Wirtschaftsredakteurin im Karriere- und Unternehmensressort der Frankfurter Allgemeine Zeitung und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Dort schreibt sie vor allem über Hochschule, Arbeit und Konsum.

Blogbeiträge:
Geht es immer weiter nach oben? , 27.10.2022
Klaus Dörre
Bildnachweis: privat
Klaus Dörre

Prof. Dr. Klaus Dörre ist Professor für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie an der Universität Jena. Seine Arbeitsgebiete umfassen Kapitalismustheorie/ Finanzmarktkapitalismus, flexible und prekäre Beschäftigung, Partizipation in Unternehmen, Arbeitsbeziehungen und Strategic Unionism, Digitalisierung sowie Rechtspopulismus.


Blogbeiträge:
Transformationskonflikte: Der ökologische Wohlfahrtsstaat als nachhaltige Vision, 06.04.2023
Werner Eichhorst
Werner Eichhorst

Prof. Dr. Werner Eichhorst ist seit November 2017 Honorarprofessor für europäische und internationale Arbeitsmarktpolitik an der Universität Bremen und mit dem Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik SOCIUM assoziiert. Seit Juli 2005 ist Werner Eichhorst am Institute of Labor Economics (IZA) tätig. Seit Januar 2017 ist er Koordinator für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik in Europa, seit August 2019 Teamleiter Forschung. Er ist Gründungsmitglied des DIFIS.

Blogbeiträge:
Befristung, Teilzeitarbeit und Minijobs – Wird atypische Beschäftigung das neue Normal?, 09.06.2022
Ulrike Ehrlich
Bildnachweis: DZA/Christoph Soeder
Ulrike Ehrlich

Dr. Ulrike Ehrlich ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA). In ihrer Forschung beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit der Frage welche Konsequenzen die Übernahme von familiären Pflegetätigkeiten auf das Erwerbsleben, den Lohn, die Rente oder das Wohlbefinden hat.

Blogbeiträge:
„Die Lebenswirklichkeit pflegender Angehöriger ernst nehmen“, 12.10.2023
Aladin El-Mafaalani
Bildnachweis: Jennifer Fey
Aladin El-Mafaalani

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani ist Professor für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft an der Universität Osnabrück und dort sowohl am Institut für Erziehungswissenschaft als auch am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien.

Blogbeiträge:
„Wir müssen Begriffe der Migration dekonstruieren“, 15.02.2024
Michaela Evans
Michaela Evans

Michaela Evans ist Sozialwissenschaftlerin und Mitglied im Rat der Arbeitswelt. Sie leitet am Institut Arbeit und Technik (IAT), Westfälische Hochschule den Forschungsschwerpunkt "Arbeit und Wandel" und beschäftigte sich mit der Transformation von Arbeit in den Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen.

Blogbeiträge:
Die doppelte Transformation und soziale Sicherheit auf dem Arbeitsmarkt , 13.07.2023
Sebastian Fehrler
Bildnachweis: Bastian Dincher, Universität Bremen
Sebastian Fehrler

Prof. Dr. Sebastian Fehrler ist Professor für das Fachgebiet „Ökonomie der Sozialpolitik“ am Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik (SOCIUM) der Universität Bremen und Gründungsmitglied des DIFIS. Seine Forschungsschwerpunkte sind Entscheidungsfindung und Kommunikation in Gruppen sowie die Evaluierung sozialpolitischer Maßnahmen.

Blogbeiträge:
Von Fallstricken moralischen Verhaltens und ihrer Bedeutung für die Politik , 01.12.2022
Birgit Fix
Birgit Fix

Dr. Birgit Fix ist Leiterin der Kontaktstelle Politik des Deutschen Caritasverbandes in Berlin. Sie beschäftigt sich vor allen mit Armuts- und Arbeitsmarktpolitik. Als Sozialwissenschaftlerin hat sie viele Jahre am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim im Bereich vergleichende Familienpolitik und Sozialpolitik geforscht.

Blogbeiträge:
Das Menschenrecht auf Wohnen endlich einlösen, 06.10.2022
Dina Frommert
Dina Frommert

Dr. Dina Frommert ist Sozialwissenschaftlerin und leitet ab 1. Juli 2023 die Abteilung Forschung und Entwicklung der Deutschen Rentenversicherung Bund. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der empirischen Sozialforschung und umfassen methodische Fragen sowie den Wandel der Erwerbsverläufe und das Zusammenspiel der verschiedenen Alterssicherungssysteme.

Blogbeiträge:
"Alterssicherung braucht empirische Forschung", 06.07.2023
Julia Gantenberg
Bildnachweis: Jasper Wessel
Julia Gantenberg

Dr. Julia Gantenberg ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Wissenschaftskommunikatorin am Zentrum für Arbeit und Politik an der Universität Bremen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Bürgerbeteiligung/Citizen Science, Partizipation und Wissenstransfer.

Blogbeiträge:
100 Jahre Arbeitnehmerkammer Bremen, 24.11.2022
Thomas Gerlinger
Thomas Gerlinger

Prof. Dr. Dr. Thomas Gerlinger ist Professor an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und leitet dort die Arbeitsgruppe „Gesundheitssysteme, Gesundheitspolitik und Gesundheitssoziologie“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Gesundheitspolitik und Gesundheitssystementwicklung in Deutschland und in der EU sowie der internationale Vergleich von Gesundheitssystemen.

Blogbeiträge:
Reform der Krankenhausvergütung: Paradigmenwechsel oder Etikettenschwindel?, 20.04.2023
Christoph Gille
Christoph Gille

Prof. Dr. Christoph Gille ist Professor für Soziale Arbeit im Kontext von Armut und Ausgrenzung an der Hochschule Düsseldorf. Er ist Co-Leiter der Forschungsstelle für sozialraumorientierte Praxisforschung und Entwicklung. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich von Armut, Arbeits- und Wohnungslosigkeit, dem Zusammenspiel von Sozialer Arbeit und Sozialpolitik und akteursbezogenen Forschungsperspektiven.

Blogbeiträge:
Zugang verweigert, 21.03.2024
Sozialstaatsforschung von unten, 23.03.2023
Karin Gottschall
Bildnachweis: Lukas Klose
Karin Gottschall

Prof. Dr. Karin Gottschall ist Soziologin und Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschlechterverhältnisse am SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen sowie Gründungsmitglied des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Strukturwandel von Erwerbsarbeit und Lebensformen, Sozialstaatsreformen in den Bereichen Erziehung, Bildung und soziale Dienstleistungen, Staat als Arbeitgeber, Geschlecht und Mittelschichten sowie Langzeitpflege und Arbeitsmobilität.

Blogbeiträge:
Neubelebung der Sozialpartnerschaft aufgrund des Fachkräftemangels? , 23.02.2023
Christian Gräfe
Bildnachweis: PicturePeople Fotostudios
Christian Gräfe

Dr. Christian Gräfe ist Soziologe und arbeitet an der Schnittstelle von Familiensoziologie und Wohlfahrtsstaatsforschung mit dem Schwerpunkt auf qualitativ-fallrekonstruktiven Methoden. Nach seiner Promotion forschte er zu Familienarmut an der Universität Osnabrück, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Aktuell ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen im Projekt „Sozialstaatsreform von unten. Vertretung schwacher Interessen durch die Soziale Arbeit als Demokratisierung von Sozialpolitik?“.

Blogbeiträge:
Familienleben im Grundsicherungsbezug, 22.02.2024
Tina Groll
Bildnachweis: Julia Krüger Photography
Tina Groll

Die Journalistin Tina Groll ist Wirtschafts- und Politikredakteurin bei ZEIT ONLINE, wo sie vor allem über Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik schreibt. Sie ist außerdem ehrenamtliche Bundesvorsitzende der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion (dju) in ver.di sowie Mitglied im Deutschen Presserat und in der SPD.

Bildnachweis: Julia Krüger Photography

Blogbeiträge:
Booster für die Sozialpartnerschaft: Warum die Menschen Vertrauen in den Sozialstaat haben sollten, 15.09.2022
David Gutensohn
David Gutensohn

David Gutensohn ist Journalist und hat das Buch „Pflege in der Krise – Applaus ist nicht genug“ im Atrium Verlag veröffentlicht. Für ZEIT ONLINE berichtet er über die Themen Arbeit und Sozialpolitik und wurde 2021 unter die Top 30 jungen Journalisten des Jahres gewählt.

Blogbeiträge:
Gesundheit ohne Gewinne, 29.09.2022
Frauke Hamann
Bildnachweis: Ulrich Klaus
Frauke Hamann

Frauke Hamann studierte Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaft. Sie arbeitet als Freie Journalistin, Lektorin und Moderatorin in Hamburg. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten siehe: https://frauke-hamann.de/

Blogbeiträge:
Kindeswohl oder „Mir geht es gut. Und wie geht es euch?“, 22.06.2023
Felix Heidenreich
Bildnachweis: Julia Ochs
Felix Heidenreich

PD Dr. Felix Heidenreich, Politikwissenschaftlicher und Philosoph, ist wissenschaftlicher Koordinator am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart. In seinem jüngst erschienenen Buch "Die Zukunft der Demokratie: Wie Hoffnung politisch wird" befasst er sich damit, wie fehlende Zuversicht, Demokratie gefährdet.

Blogbeiträge:
Eine Sozialpolitik der Zuversicht, 03.08.2023
Kai-Uwe Hellmann
Bildnachweis: privat
Kai-Uwe Hellmann

Kai-Uwe Hellmann, Dr., apl. Professor für Konsum- und Wirtschaftssoziologie an der TU Berlin. Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und BWL in Hamburg, Tübingen, Frankfurt/M. und Berlin. 1989 Diplom in Politologie am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. 1995 Promotion in Soziologie an der FU Berlin. 2003 Habilitation in Soziologie an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg.

Blogbeiträge:
Verbraucherpolitik als Sozialpolitik?, 25.01.2024
Ralph Henger
Ralph Henger

Dr. Ralph Henger hat Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und München studiert. Im Anschluss war er am ifo Institut für Wirtschaftsforschung tätig und promovierte an der Universität Göttingen. Seit 2010 arbeitet er als Senior Economist im Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Seine Forschungsschwerpunkte behandeln die Immobilienmärkte, die Wohnungspolitik, die Gebäudeeffizienz und die Flächennutzung. Seit 2014 ist er zudem Dozent für Immobilienökonomie an der Akademie deutscher Genossenschaften.

Blogbeiträge:
Mehr Bürokratie durch Kurzbescheide , 02.02.2023
Jannis Hergesell
Bildnachweis: Michel Buchmann
Jannis Hergesell

Dr. Jannis Hergesell ist wissenschaftlicher Referent beim Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA) der Deutschen Rentenversicherung Bund. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Alterssicherungs- und Erwerbsminderungsrentenforschung, Gesundheitssoziologie, Historische Soziologie sowie Arbeitsmarkt(re)integration bei bedingter Gesundheit.

Blogbeiträge:
Wider die These vom Niedergang des Sozialstaats , 18.01.2024
Moritz Heß
Bildnachweis: privat
Moritz Heß

Prof. Dr. Moritz Heß ist Professor für Gerontologie an der Hochschule Niederrhein. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Themen Alter und Erwerbstätigkeit, Altersdiskriminierung,  Europäische Gesellschaften im Vergleich, Generationenbeziehungen, Pflege, quantitative Methoden und sozialen Ungleichheiten.
Josef Hilbert
Bildnachweis: privat
Josef Hilbert

Prof. Dr. Josef Hilbert, geb. 1954; promoviert in Soziologie, habilitiert in Berufspädagogik und Gesundheitsökonomie; bis 2020 geschäftsführender Direktor des Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule; Honorarprofessor an den Fakultäten Medizin und Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum; ehrenamtlich Vorsitzender des Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen NDGR e.V.

Blogbeiträge:
Digitalisierung und Kommunalisierung in der Pflegeversorgung, 27.03.2024
Madeleine Hofmann
Bildnachweis: Jennifer Fey
Madeleine Hofmann

Madeleine Hofmann ist freiberufliche Journalistin und Autorin. Sie arbeitet u.a. für Deutschlandfunk Kultur und das ZDF, befasst sich vor allem mit den Themen Partizipation, Teilhabe und Generationengerechtigkeit. Ihr Sachbuch „Macht Platz!“ hat die Debatte über die Folgen des demographischen Wandels in Deutschland und neue Mitbestimmungs-mechanismen für junge Menschen befeuert.

Blogbeiträge:
Einbahnstraße Generationensolidarität?, 10.11.2022
Katrin Hüsken
Bildnachweis: privat
Katrin Hüsken

Katrin Hüsken arbeitet als wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut (DJI) in München. Seit 2017 ist sie im Projekt DJI-Kinderbetreuungsstudie (KiBS) tätig. Die Forschungsschwerpunkte der Psychologin sind Bildung und Betreuung im Grundschulalter, Elternbedarfe sowie der Übergang vom Kindergarten in die Schule.

Blogbeiträge:
Rechtsanspruch auf Ganz­tags­betreuung im Grund­schul­alter – alle Eltern im Blick behalten, 23.11.2023
Frederic Hüttenhoff
Bildnachweis: privat
Frederic Hüttenhoff

Frederic Hüttenhoff (M.A.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen atypische und transnationale Beschäftigungsverhältnisse, industrielle Beziehungen, sowie der Einhaltung und Durchsetzung von Mindestlöhnen.

Blogbeiträge:
Die Mindestlohnerhöhung hilft den Betroffenen nicht, 20.07.2023
Constanze Janda
Bildnachweis: Klaus Landry
Constanze Janda

Prof. Dr. Constanze Janda ist Inhaberin des Lehrstuhls für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaft an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im deutschen und europäischen Sozialrecht, insbesondere im Medizin- und Pflegerecht, Rentenversicherungsrecht und dem Recht der existenzsichernden Leistungen, sowie seinen Schnittstellen zum Migrationsrecht. Im Wintersemester 2023/2024 ist sie Fellow am DIFIS.

Blogbeiträge:
Was bringt der Kompromiss bei der Kindergrundsicherung?, 05.10.2023
Julia Jirmann
Bildnachweis: privat
Julia Jirmann

Julia Jirmann betreut beim Netzwerk Steuergerechtigkeit e.V. die Bereiche Erbschaft & Vermögen sowie Einkommensteuern. Sie ist zudem in der Kommission "Soziale Sicherung & Familienlastenausgleich" des Deutschen Juristinnenbund e.V. Zuvor war sie in der Beratungsgesellschaft KPMG AG im Bereich International Tax sowie für den Bund der Steuerzahler e.V. als Referentin für Steuerrecht und Steuerpolitik tätig. Julia Jirmann studierte Betriebs- und Volkswirtschaft (M.Sc.) an der Universität Leipzig sowie Wirtschaftsrecht (LL.M) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Blogbeiträge:
Das Ringen um Kinderfreibetrag und Kindergeld, 29.02.2024
Sebastian Jürss
Sebastian Jürss

Sebastian Jürss ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik (SOCIUM) der Universität Bremen. Er promoviert zu Gerechtigkeitsvorstellungen von (erwerbstätigen) ALG II-Bezieher*innen.

Blogbeiträge:
Das Leistungsverständnis von Grundsicherungsbezieher*innen, 13.10.2022
Thomas Kalwitzki
Thomas Kalwitzki

Thomas Kalwitzki ist Diplom-Gerontologe. Nach Stationen in der Sozialwirtschaft und an den Universitäten Oldenburg und Wien arbeitet er seit 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen. Hier ist er heute wissenschaftlicher Geschäftsführer der Abteilung Gesundheit, Pflege, Alterssicherung am SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der (Langzeit-) Pflegepolitik und -ökonomie.

Blogbeiträge:
Mehr Reformbedarf als zuvor? – Pflegepolitische Zwischenbilanz der Ampel-Koalition, 15.12.2022
Maximilian Kellner
Bildnachweis: Charlotte Geiger
Maximilian Kellner

Maximilian Kellner ist Wissenschaftler am Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change in Berlin. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Kopernikus-Projekts Ariadne beschäftigt er sich mit den Verteilungseffekten der CO2-Bepreisung, aktuellen Energiepreisentwicklung und Entlastungsmöglichkeiten. Zuvor promovierte er an der Technischen Universität Berlin zu den Interaktionen zwischen öffentlicher Finanz- und Klimapolitik.

Blogbeiträge:
Soziale Gerechtigkeit durch Direktzahlungen? Chancen des Auszahlungskanals für das Klimageld, 22.12.2022
Konstantin A. Kholodilin
Konstantin A. Kholodilin

Dr. habil. Konstantin A. Kholodilin ist seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter des DIW Berlin. Er hat sein Studium an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg absolviert, an der Universitat Autònoma de Barcelona promoviert und an der Europa-Universität Viadrina habilitiert. Von 2001 bis 2004 hat er an der Université catholique de Louvain geforscht. Er hat zahlreiche Arbeiten in internationalen Fachzeitschriften publiziert. Seine Forschungsschwerpunkte sind Immobilienwirtschaft und Wirtschaftsgeschichte. 

Blogbeiträge:
Kaum neue Sozialwohnungen trotz Wohnungsnot, 14.09.2023
Jutta Schmitz-Kießler
Jutta Schmitz-Kießler

Dr. Jutta Schmitz-Kießler ist Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg Essen und leitet dort das Informationsportal zur Sozialpolitik www.Sozialpolitik-aktuell.de . Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Alter, Alterssicherung und Erwerbstätigkeit im Rentenalter; Armut und soziale Ungleichheit; Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigungsverhältnisse; Frauenerwerbsbeteiligung und Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt.

Blogbeiträge:
„Hartz 4“ wird zu „Bürgergeld“ – Großer Wurf oder alles beim Alten?, 01.09.2022
Ute Klammer
Ute Klammer

Prof. Dr. Ute Klammer ist Direktorin des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung. Sie ist Professorin am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen und geschäftsführende Direktorin des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ).

sozialpolitikblog-Gespräche:
Interview mit Aladin El-Mafaalani: "Wir müssen Begriffe der Migration dekonstruieren", 15.02.2024
Interview mit Dina Frommert: "Alterssicherung braucht empirische Forschung", 06.07.2023
Interview mit Brigitte L. Loose: Das FNA - engagierte Forschung zur Alterssicherung, 01.06.2023
Interview mit Hans-Peter Klös: Welche Zukunft für die Sozialpolitik der EU?, 09.03.2023
Andreas Klee
Andreas Klee

Prof. Dr. Andreas Klee ist Direktor des Zentrums für Arbeit und Politik an der Universität Bremen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Demokratie- und Partizipationsforschung sowie bremische Landespolitik.

Blogbeiträge:
100 Jahre Arbeitnehmerkammer Bremen, 24.11.2022
Tanja Klenk
Tanja Klenk

Prof. Dr. Tanja Klenk ist Professorin für Verwaltungswissenschaft an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. In ihrer Forschung befasst sie sich insbesondere mit der Frage, wie sich die Organisation und Steuerung der (sozial)staatlichen Leistungserbringung vor dem Hintergrund von politischem, sozialem oder technischem Wandel (wie z.B. Liberalisierung/ Vermarktlichung der Daseinsvorsorge, Internationalisierung, Digitalisierung) verändert.

Blogbeiträge:
Künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt – Denkpause oder Tempo machen?, 25.05.2023
Hans-Peter Klös
Hans-Peter Klös

Dr. Hans-Peter Klös ist Volkswirt und war bis August 2022 Leiter Wissenschaft des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Im Rahmen von Kommissionen, Beiräten und Beratungstätigkeiten war er verantwortlich für die Vernetzung der IW-Forschung mit Ministerien, Verbänden, Wissenschaft, Politik und NGOs. Zuletzt war er Mitglied der High Level Group der Europäischen Kommission „The Future of the Welfare State“ und ist aktuell stellvertretendes Mitglied im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss.

Blogbeiträge:
Digitalisierung und Kommunalisierung in der Pflegeversorgung, 27.03.2024
Prioritätensetzung in der Sozialpolitik – eine vernachlässigte Debatte, 11.05.2023
Welche Zukunft für die Sozialpolitik der EU?, 09.03.2023
Eva Kocher
Eva Kocher

Prof. Dr. Eva Kocher ist seit 2009 Professorin für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) sowie Gründungsmitglied des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS). Sie ist Leiterin des Center for Interdisciplinary Labour Law Studies (C*LLaS). Sie war Vorsitzende der Zweiten Gleichstellungskommission der Bundesregierung. Aktuell leitet sie u.a. das Projekt „Grenzen überwinden. Recht als Ressource in Konflikten der Erwerbsarbeit“ in der DFG-Forschungsgruppe „Recht - Geschlecht - Kollektivität“.

Blogbeiträge:
Das Streikrecht auf der Suche nach einer neuen Wirklichkeit, 02.06.2022
Bettina Kohlrausch
Bildnachweis: WSI
Bettina Kohlrausch

Prof. Dr. Bettina Kohlrausch ist Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung und Professorin für gesellschaftliche Transformation und Digitalisierung an der Universität Paderborn. In Ihrer Forschung beschäftigt sie sich unter anderem mit der Entstehung und Ausmaß antidemokratischer Einstellungen und der Bedeutung von Arbeit und sozialer Integration im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Staatsbürgerrechten.

Blogbeiträge:
Soziale Desintegration: Nährboden für Rechtsextremismus, 11.04.2024
Julia Kropf
Bildnachweis: Anna Wasilewski
Julia Kropf

Dr. Julia Kropf ist promovierte Soziologin und war elf Jahre in der Politikberatung und an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik tätig. Als Moderatorin bringt sie verschiedene Perspektiven miteinander ins Gespräch und ist außerdem Gastgeberin von zwei Podcasts: „Wir leisten uns Gesellschaft“ und „Vom Fragen und Zuhören“.

Blogbeiträge:
Sozialpolitikforschung braucht Wissenschafts­kommunikation!, 02.03.2023
Simone Leiber
Bildnachweis: UDE | Frank Preuß
Simone Leiber

Prof. Dr. Simone Leiber ist Professorin für Sozialpolitik an der Universität Duisburg-Essen mit Schwerpunkt Vergleichende Wohlfahrtstaatsforschung, insbesondere Langzeitpflegepolitik, sowie Gründungsmitglied des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS). 

Blogbeiträge:
Kleine Revolution für die sogenannte „24-Stunden-Pflege“? , 02.06.2022
Anne Lenze
Bildnachweis: Marc Fippel
Anne Lenze

Prof. Dr. Anne Lenze war bis 01.10.2022 Professorin für Soziale Sicherung an der Hochschule Darmstadt. Sie ist wissenschaftlich tätig an den Schnittstellen von Unterhalts-, Steuer- und Sozialrecht und Mitherausgeberin des Lehr- und Praxiskommentars zum SGB II sowie Verfasserin von Studien zur rechtlichen Situation von Alleinerziehenden und Gutachten zur Kindergrundsicherung.

Blogbeiträge:
„Wir müssen das gesellschaftliche Existenzminimum verteidigen“, 14.12.2023
Kerstin Lippert
Bildnachweis: privat
Kerstin Lippert

Kerstin Lippert ist seit 2015 am Deutschen Jugendinstitut (DJI), zunächst im Projekt KiföG-Evaluation und seither im Folgeprojekt KiBS tätig. Die Forschungsschwerpunkte der Soziologin sind die Zufriedenheit der Eltern mit der genutzten Kinderbetreuung und die Gründe der Eltern, Angebote der Kindertagesbetreuung nicht in Anspruch zu nehmen.

Blogbeiträge:
Rechtsanspruch auf Ganz­tags­betreuung im Grund­schul­alter – alle Eltern im Blick behalten, 23.11.2023
Brigitte L. Loose
Bildnachweis: privat
Brigitte L. Loose

Brigitte L. Loose ist Soziologin und leitet seit 2015 das Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA) der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund). Flankiert durch perspektiv erweiternde Arbeitseinsätze bei den Bundesministerien für Arbeit und Soziales sowie für Familien, Senioren, Frauen und Jugend beschäftigt sie sich seit über 20 Jahren für die DRV Bund mit Systemfragen der Alterssicherung. Ihre thematischen Schwerpunkte sind Frauenalterssicherung, Altersarmut und Wissenstransfer zwischen Forschung und Verwaltung.

Blogbeiträge:
Das FNA - engagierte Forschungsförderung zu Fragen der Alterssicherung, 01.06.2023
Alexandra Manske
Bildnachweis: privat
Alexandra Manske

Dr. phil. habil. Alexandra Manske ist Soziologin an der Universität Hamburg. Forschungsschwerpunkt: Wandel von Arbeit und Gesellschaft. Mit einer Reihe von Publikationen und Projekten rückt sie das Thema Kultur- und Kreativökonomie als Drehscheibe des arbeitsgesellschaftlichen Wandels in den Fokus. Wissenschaftliche Sachverständige, z. B. Deutscher Gewerkschaftsbund, Kommission für Basishonorare, Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW. Aktuelle Schriften: Neue Solidaritäten (transcript); Theorien der Arbeit (mit Wolfgang Menz, Junius). Kontakt: dr.a.manske@gmail.com

Blogbeiträge:
Und ewig grüßt das Murmeltier? Die Reform der Altersabsicherung von Selbstständigen, 21.09.2023
Katrin Menke
Bildnachweis: Oliver Wykrota
Katrin Menke

Dr. Katrin Menke ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Soziologie – Transnationalisierung, Migration und Arbeit an der Ruhr-Universität Bochum. Zuvor war Sie Mitglied in der Forschungsgruppe "Migration und Sozialpolitik" am Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen, die Teil des Fördernetzwerk Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (FIS) war. Sie forscht, schreibt und lehrt schwerpunktmäßig zu Sozialstaatlichkeit im Wandel im Bereich Arbeit, Migration und Gender, intersektionalen Ungleichheiten sowie qualitativer Sozialforschung.

Blogbeiträge:
Intersektionale Sozialpolitik? Eine überfällige Perspektiverweiterung, 30.11.2023
Traute Meyer
Traute Meyer

Prof. Dr. Traute Meyer ist Professorin für Sozialpolitik an der School of Economic, Social and Political Sciences, University of Southampton (UK) und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des DIFIS. In ihrer Forschung hat der Ländervergleich immer eine wichtige Rolle gespielt, sie interessiert sich insbesondere für den Zusammenhang zwischen Wohlfahrtsstaatsregimes und sozialer Ungleichheit in Europa im Hinblick auf Rentensysteme und Migration.

Blogbeiträge:
Warum Ländervergleiche für Sozialpolitik wichtig sind, 27.07.2023
Erika Mezger
BIldnachweis: Eurofound 2013
Erika Mezger

Dr. Erika Mezger ist eine promovierte Verwaltungswissenschaftlerin, die nach einschlägigem Forschungsmanagement in der Hans Böckler Stiftung von 2009 bis 2019 als Vizedirektorin in der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound) tätig war. Sie ist Senior Advisor beim Europäischen Politikzentrum (EPC) in Brüssel.

Blogbeiträge:
Die Europäische Säule Sozialer Rechte (ESSR): ein Game Changer für die europäische Sozialpolitik?, 11.08.2022
Robert Misik
Ingo Pertramer
Robert Misik

Robert Misik, 56, lebt als Journalist und politischer Schriftsteller in Wien. Zuletzt erschien von ihm im Suhrkamp-Verlag: „Das große Beginnergefühl. Moderne, Zeitgeist, Revolution.“ Bildnachweis: Ingo Pertramer

Blogbeiträge:
Österreichischer Paketdienst, 16.06.2022
Ines Moers
Ines Moers

Ines Moers ist Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. in Berlin. Sie hat Sozialökonomie in Hamburg studiert. Nach fast zehn Jahren in der Wohnungslosenhilfe und mehreren Jahren in der Schuldner- und Insolvenzberatung widmet sie sich in ihrer aktuellen Position vor allem dem Wissenstransfer, der Vernetzung und der Aus- und Weiterbildung von Schuldnerberatungskräften.

Blogbeiträge:
„In Deutschland wird sehr gut zurückgezahlt, da können sich alle darauf verlassen“, 12.01.2023
Sybille Münch
Bildnachweis: privat
Sybille Münch

Prof. Dr. Sybille Münch lehrt in der Abteilung für Politikwissenschaft an der Uni&shyversität Hildesheim. Sie forscht an der Schnittstelle von Stadt- und Migrationspolitikforschung.

Blogbeiträge:
Funktionierende Ausländerbehörden für die Einwanderungsgesellschaft, 02.11.2023
Gerhard Naegele
Gerhard Naegele

Prof. Dr. Gerhard Naegele ist Sozialwissenschaftler und war bis 2017 Direktor des Instituts für Gerontologie an der TU Dortmund und dort zuvor Inhaber des Lehrstuhls für Soziale Gerontologie. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Sozialpolitik, demografischer Wandel mit Schwerpunkt Arbeitswelt, Pflegepolitik und soziale Dienstleistungen. Er ist Autor zahlreicher einschlägiger Veröffentlichungen und ist heute in der wissenschaftlichen Politikberatung auf EU-, Bundes- und Landesebene tätig.

Blogbeiträge:
Digitalisierung und Kommunalisierung in der Pflegeversorgung, 27.03.2024
Prioritätensetzung in der Sozialpolitik – eine vernachlässigte Debatte, 11.05.2023
Sebastian Nessel
Bildnachweis: privat
Sebastian Nessel

Dr. Sebastian Nessel ist Soziologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Lektor an der Universität Graz. Er war von 2019 bis 2023 im Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und ist seit 2019 co-Vorstand des RN09 „Economic Sociology“ der European Sociological Association. Aktuell forscht Sebastian zu Fragen an der Schnittstelle von Konsumpolitik, grüner Transformation und Kapitalismus aus wirtschaftssoziologischer Perspektive.

Blogbeiträge:
Verbraucherpolitik als Sozialpolitik?, 25.01.2024
Christian Neuhäuser
Christian Neuhäuser

Prof. Dr. Christian Neuhäuser lehrt praktische Philosophie an der TU Dortmund und arbeitet zu Theorien der Würde, Verantwortung und Gerechtigkeit.

Blogbeiträge:
Limitarismus: Reichtum als sozialpolitisches Problem, 16.03.2023
Frank Nullmeier
Bildnachweis: privat
Frank Nullmeier

Prof. Dr. Frank Nullmeier ist stellvertretender Direktor des DIFIS und leitet die Abteilung Bremen. Er ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen im SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Sozialpolitikforschung und Wohlfahrtsstaatstheorie, interpretative Politikanalyse und Process Tracing sowie Politische Theorie.

sozialpolitikblog-Gespräche:
Interview mit Felix Heidenreich: Eine Sozialpolitik der Zuversicht, 03.08.2023
Interview mit Yvonne Wilke: "Es geht tatsächlich darum, ein, zwei gute Freunde oder Freundinnen um sich herum zu haben", 26.01.2023

Blogbeiträge:
Sozialpolitik für die ökologische Frage, 19.12.2023
Sozialethik heute – aus katholischer Sicht, 31.08.2023
Für eine zukünftig wirksamere Selbstverwaltung, 04.05.2023
Für eine interdisziplinäre Analyse von Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik! , 30.03.2023
„Verzivilgesellschaftung“ der sozialen Frage?, 25.08.2022
Christopher Smith Ochoa
BIldnachweis: MPIfG/Aydee
Christopher Smith Ochoa

Dr. Christopher Smith Ochoa ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungs-projekt „DemSoz“ an der Universität Duisburg-Essen, das die advokatorische Vertretung schwacher Interessen in Sozialstaats-reformen untersucht. Sein Fokus liegt auf der interpretativen Forschung und der Narrativ- und Diskursanalyse. Er ist Mitherausgeber des ZPol-Sonderbandes „Narrative sozioökonomischer Ungleichheit“ und hat in Fachzeitschriften wie Critical Policy Studies und Leviathan publiziert.

Blogbeiträge:
Zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik: Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, 20.10.2022
Almut Peukert
Bildnachweis: Fany Fazii, Die Fotogräfinnen
Almut Peukert

Prof. Dr. Almut Peukert ist Juniorprofessorin für Soziologie, insb. Arbeit, Organisation und Gender am Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Careforschung, Geschlechtersoziologie und Wohlfahrtsstaatenforschung. Gemeinsam mit Wolfgang Menz leitet sie derzeit den Hamburger Forschungsverbund „Sorgetransformationen“.

Blogbeiträge:
Die Kürzung des Elterngelds betrifft wenige und empört viele, 04.10.2023
Anne van Rießen
Bildnachweis: Michael Meyer
Anne van Rießen

Dr. Anne van Rießen ist Professorin für Methoden Sozialer Arbeit an der Hochschule Düsseldorf. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Partizipation und Demokratisierung Sozialer Arbeit, Nutzer.innenforschung, Sozialraumbezogene Soziale Arbeit und Wohnen. Kontakt: anne.van_riessen@hs-duesseldorf.de

Blogbeiträge:
Zugang verweigert, 21.03.2024
Johanna Ritter
Bildnachweis: privat
Johanna Ritter

Ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des DIFIS mit den Schwerpunkten Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Als Redakteurin ist sie zuständig für den sozialpolitikblog. Zuvor arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin zu den Themen Pflege und Technik am SOCIUM sowie im Bereich der sozial-ökologischen Forschung und Bildung. Sie studierte VWL, Nebenfach Politikwissenschaften an der Universität zu Köln sowie „Arbeit, Wirtschaft, Gesellschaft – Ökonomische und Soziologische Studien“ im Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg und ist Absolventin der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft.

sozialpolitikblog-Gespräche:
Interview mit Bettina Kohlrausch: Soziale Desintegration: Nährboden für Rechtsextremismus, 11.04.2024
Interview mit Gerhard Bäcker: Was bringt das Rentenpaket II?, 13.03.2024
Interview mit Anne Lenze: "Wir müssen das gesellschaftliche Existenzminimum verteidigen", 14.12.2023
Interview mit Ulrike Ehrlich: "Die Lebenswirklichkeit pflegender Angehöriger ernst nehmen", 12.10.2023
Interview mit Constanze Janda: Was bringt der Kompromiss bei der Kindergrundsicherung?, 05.10.2023
Interview mit Enzo Weber: "Die Gen Z revolutioniert die Arbeitswelt nicht", 07.09.2023

Stephan Rixen
Bildnachweis: privat
Stephan Rixen

Prof. Dr. Stephan Rixen ist Direktor des Instituts für Staatsrecht der Universität zu Köln und Mitglied des Deutschen Ethikrats. Er ist externes Gründungsmitglied des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS) und Mitglied des Scientific Advisory Board des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik. Weitere Informationen unter https://staatsrecht.jura.uni-koeln.de/

Blogbeiträge:
Ist sozial gerechter Klimaschutz möglich?, 28.09.2023
Verena Rossow
Bildnachweis: Patrick Pollmeier
Verena Rossow

Dr. Verena Rossow ist Mitarbeiterin am Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Frankfurt am Main im Bereich Wissenskommunikation und Wissenstransfer 

Blogbeiträge:
Kleine Revolution für die sogenannte „24-Stunden-Pflege“? , 02.06.2022
Heinz Rothgang
Bildnachweis: David Ausserhofer
Heinz Rothgang

Prof. Dr. Heinz Rothgang leitet im SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik die Abteilung Gesundheit, Pflege und Alterssicherung. Er ist Professor für Gesundheitsökonomie an der Universität Bremen und forscht zur Pflegeversicherung in Deutschland und im internationalen Vergleich. Er hat als Mitglied in zahlreichen Expert*innengremien aktiv in der Beratung der Pflegepolitik mitgewirkt und ist Gründungsmitglied des DIFIS.

Blogbeiträge:
Mehr Reformbedarf als zuvor? – Pflegepolitische Zwischenbilanz der Ampel-Koalition, 15.12.2022
Der (Stellen-)Wert der Pflege, 21.07.2022
Wilfried Rudloff
Wilfried Rudloff

Dr. Wilfried Rudloff ist Mitarbeiter am Hessischen Institut für Landesgeschichte in Marburg. Schwerpunkte seiner Forschungen liegen in der Sozialstaatsgeschichte und der Geschichte der Bildungspolitik.

Blogbeiträge:
Historische Forschungen zum deutschen Sozialstaat, 19.01.2023
Martin Rücker
Bildnachweis: privat
Martin Rücker

Martin Rücker ist freier Journalist in Berlin und arbeitet vorwiegend zu gesundheits- und verbraucherpolitischen sowie ernährungswissenschaftlichen Themen. Er publiziert in Medien wie Frankfurter Rundschau, Welt/Welt Am Sonntag, Berliner Zeitung u.a. Zwischen 2017 und 2021 war Rücker Geschäftsführer der Verbraucherorganisation foodwatch. Im Econ-Verlag veröffentlichte er 2022 das Buch „Ihr macht uns krank. Die fatalen Folgen deutscher Ernährungspolitik und die Macht der Lebensmittellobby“.

Blogbeiträge:
Ernährungsarmut, ein unterschätztes Bildungsrisiko für Kinder, 18.08.2022
Simone Scherger
Bildnachweis: WFB Bremen/Jonas Ginter
Simone Scherger

Simone Scherger, Prof. Dr., Soziologin und Professorin für lebenslauforientierte Sozialpolitik am SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen sowie Gründungsmitglied des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS). Forschungsschwerpunkte: Lebensläufe und Sozialpolitik, Alter(n) und Alterssicherung, Generationen und soziale Ungleichheit.

Blogbeiträge:
Mind the gap – die geschlechtsbezogene Rentenlücke: Ursachen und politische Maßnahmen, 02.06.2022
Thorsten Schlee
Bildnachweis: privat
Thorsten Schlee

Dr. Thorsten Schlee ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Arbeit und Qualifikation und als Fellow im DIFIS Forschungsfeld 3 (Transnationale Soziale Sicherung in der Migrationsgesellschaft) tätig. Er untersucht, wie migrations- und sozialpolitische Maßnahmen sich lokal verwirklichen.

Blogbeiträge:
Funktionierende Ausländerbehörden für die Einwanderungsgesellschaft, 02.11.2023
Sabrina Schmitt
Bildnachweis: Benjamin Schmidt
Sabrina Schmitt

Prof. Dr. Sabrina Schmitt ist Vertretungsprofessorin für das Gebiet „Wissenschaft der Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Gender und Care“ an der Frankfurt University of Applied Sciences. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Care, Wohlfahrtsstaat, Sozialpolitik, Sozialarbeits- und Geschlechterforschung. Darüber hinaus ist sie an unterschiedlichen Kollektiven wie dem F*AMLab und der Gruppe „1 Mai Tag der unsichtbaren Arbeit“ beteiligt.

Blogbeiträge:
Care-Lagen – ein theoretisches Update für das sozialpolitische Konzept der Lebenslagen, 03.11.2022
Wolfgang Schroeder
Bildnachweis: David Ausserhofer (WZB)
Wolfgang Schroeder

Prof. Dr. Wolfgang Schroeder hat den Lehrstuhl „Politisches System der BRD – Staatlichkeit im Wandel“ an der Universität Kassel inne. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören unter anderem Verbände und Gewerkschaften. Er ist Research Fellow am Wissen;schafts;zentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung „Demokratie und Demokratisierung“, gehört der Grundwerte;kom;mission der SPD an und wurde in das unabhängige Experten;gremium „Rat der Arbeitswelt“ berufen. 

Blogbeiträge:
Weiter so für die Weiterbildung?, 16.11.2023
Gewerkschaften und Sozialverbände und ihr Verhältnis zur Ampelregierung, 22.09.2022
Hendrik Kasper Schröder
Hendrik Kasper Schröder

Dr. Hendrik K. Schröder arbeitet als Universitäts-Lektor an der Universität Bremen im Bereich Politikwissenschaft und Didaktik.

Blogbeiträge:
100 Jahre Arbeitnehmerkammer Bremen, 24.11.2022
Magdalena Senn
Bildnachweis: Bürgerbewegung Finanzwende
Magdalena Senn

Magdalena Senn hat in Tübingen, Berlin und Paris Volkswirtschaft und politische Ökonomie studiert. Bei Finanzwende ist sie für das Themenfeld nachhaltige Finanzmärkte zuständig und arbeitet schwerpunktmäßig zu Greenwashing und zum zukunftsfähigen Umbau des Finanzsystems.

Blogbeiträge:
Kaum Nachhaltigkeit und Transparenz bei der VBL, 19.10.2023
Jan Sieveking
Bildnachweis: privat
Jan Sieveking

Jan Sieveking hat in Nancy (Frankreich), Hyderabad (Indien) und Berlin Sozialwissenschaften sowie Politikwissenschaft mit einem Fokus auf politische Ökonomie studiert. Als Praktikant bei Finanzwende unterstützt er die Recherchearbeit zu nachhaltigen Finanzmärkten sowie dem Verhältnis zwischen Finanzsystem und Realwirtschaft.

Blogbeiträge:
Kaum Nachhaltigkeit und Transparenz bei der VBL, 19.10.2023
Oliver Stettes
Oliver Stettes

Dr. Oliver Stettes leitet beim Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) das Themencluster Arbeitswelt und Tarifpolitik.

Blogbeiträge:
Wegfall der Hinzuverdienst­grenzen, 13.04.2023
Hannes Schammann
Hannes Schammann

Hannes Schammann ist Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Migrationspolitik an der Universität Hildesheim. Er forscht u.a. zur Rolle von Kommunen bei der Aufnahme Geflüchteter und arbeitet eng mit der Praxis zusammen.

Blogbeiträge:
Funktionierende Ausländerbehörden für die Einwanderungsgesellschaft, 02.11.2023
Sybille Stöbe-Blossey
Sybille Stöbe-Blossey

Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey ist Professorin an der Universität Duisburg-Essen. Sie ist Leiterin der ForschungsabteilungBildung, Entwicklung, Soziale Teilhabe am Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ).

Blogbeiträge:
Schnittstellen als Herausforderungen für die Sozialpolitikforschung, 07.07.2022
Clemens Tesch-Römer
Clemens Tesch-Römer

Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer ist Leiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen, Berlin (DZA) und außerplanmäßiger Professor an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsinteressen umfassen Lebensqualität und erfolgreiches Altern sowie soziale Integration und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen in der zweiten Lebenshälfte, immer mit Blick auf soziale Ungleichheit. Er ist Ko-Leiter des Deutschen Alterssurveys und Mitglied der Expertenkommissionen für den neunten Altersbericht der Bundesregierung.

Blogbeiträge:
Späte Freiheit, 16.02.2023
Gerhard Timm
Gerhard Timm

Dr. Gerhard Timm ist seit 2009 Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Die Themen Klimawandel und Umweltschutz haben ihn nicht nur in seiner Dissertation zur wissenschaftlichen Beratung der Umweltpolitik interessiert, sondern er hat sich auch beruflich beim Umweltministerium und 1999–2008 als Geschäftsführer des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) für ökologische Themen eingesetzt. Im Herbst 2022 erscheint das Buch "Freie Wohlfahrtspflege und Klimawandel. Ein Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation", dessen Mitherausgeber er ist, im Nomos Verlag. (Bildnachweis: BAGFW | Hasskarl)

Blogbeiträge:
„Entscheidend wird sein, wie die Lasten verteilt werden“ , 02.06.2022
Cornelius Torp
Cornelius Torp

Prof. Dr. Cornelius Torp ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Bremen und gehört zu den Gründungsmitgliedern von DIFIS. Zurzeit leitet er im SFB 1342 „Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik“ zusammen mit Delia González de Reufels ein Teilprojekt zum Thema „Protektionismus und Sozialpolitik in den Amerikas, 1890-2020“.

Blogbeiträge:
Does History Matter? Zur Rolle der Geschichtswissenschaft in der Sozialpolitikforschung, 02.06.2022
Mark Vail
Mark Vail

Prof. Dr. Mark I. Vail ist Worrell-Lehrstuhlinhaber für Politics and International Affairs an der Wake Forest University in North Carolina. Im Sommer 2022 war er Gastprofessor bei der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschung konzentriert sich auf die vergleichende politische Ökonomie fortgeschrittener Industrieländer, mit besonderem Schwerpunkt auf Westeuropa. Sein jüngstes Buch ist Liberalism in Illiberal States (Oxford, 2018). Seine neueste Veröffentlichung ist „Representation and Displacement: Labor Disembedding and Anti-Systemic Protest in France“, gemeinsam verfasst mit Sara Watson und Daniel Driscoll, sie erscheint demnächst in Comparative Politics.

Blogbeiträge:
Die Gefahren der Ironie: Großbritanniens brüchiger Gesellschaftsvertrag in der Post-Johnson-Ära, 08.09.2022
Pieter Vanhuysse
Pieter Vanhuysse

Prof. Dr. Pieter Vanhuysse, PhD (LSE) ist ordentlicher Professor für Politik und Public Policy am Danish Centre for Welfare Studies und Senior Fellow am Danish Institute for Advanced Study der University of Southern Denmark. Seine Forschungsschwerpunkte sind Sozialpolitik, politische Demographie, vergleichende politische Ökonomie, Generationengerechtigkeit, generationenübergreifende Ressourcentransfers, und nachhaltige Politik.

Blogbeiträge:
Können wir die ganze Welt impfen? Solide Grundlagen für eine bescheidene Hoffnung bei der Bekämpfung globaler Pandemien., 17.11.2022
Sozialpolitik persönlich nehmen: Wie die Big-Five-Persönlichkeitsmerkmale Wohlfahrtseinstellungen beeinflussen, 04.08.2022
Wohlfahrtsstaaten als Umverteilungsmaschinen über den Lebenszyklus, 23.06.2022
Anna Wanka
Bildnachweis: Klaus Ditté
Anna Wanka

Dr. Anna Wanka ist Emmy-Noether Nachwuchsgruppenleiterin an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Alterskonstruktionen, Übergänge im Lebenslauf und der Reproduktion sozialer Ungleichheiten, Alter(n) und neue Technologien, praxistheoretische und neomaterialistische Perspektiven auf Alter(n) sowie Mixed-Methods-Forschung.
Enzo Weber
Bildnachweis: Michael Bode
Enzo Weber

Prof. Dr. Enzo Weber ist Leiter des Forschungsbereichs "Prognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen" am IAB und Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Wirtschaftsforschung. Zu seinen Themen gehören gesamtwirtschaftliche Arbeitsmarktentwicklung und Konjunktur, technologischer Wandel und wirtschaftliche Transformation, Arbeitsmarktreformen und -politik, Wirtschaftskrisen, demographischer Wandel und soziale Sicherung.

Blogbeiträge:
„Die Generation Z revolutioniert die Arbeitswelt nicht“, 07.09.2023
Gerhard Wegner
Gerhard Wegner

Dr. Gerhard Wegner, Pastor i.R. und Publizist, geb. 1953 in Hamburg war bis 2019 Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD in Hannover und apl. Prof. für Praktische Theologie an der Universität Marburg. Als Gast der „Kammer für öffentliche Ordnung der EKD“ hat er an dem Text zum Sozialstaat mitgearbeitet. Letzte Veröffentlichung: Substanzielles Christentum. Soziotheologische Erkundungen Leipzig 2022.

Blogbeiträge:
Von wegen Niedergang: Die Kirche auf dem Weg zur Sozialreligion, 14.07.2022
Felix Wilke
Bildnachweis: EAH Jena | Laura Körner 2021
Felix Wilke

Prof. Dr. Felix Wilke ist seit September 2021 Professor für Soziologie am Fachbereich Sozialwesen an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Er hat an der Universität Kassel zum teilprivatisierten Alterssicherungssystem in Deutschland promoviert. Seine Forschungs- schwerpunkte liegen im Bereich der Soziologie der Sozialpolitik, der Ungleichheits- und Armutsforschung sowie in der Alterssicherung. Aktuell leitet er ein FIS-Forschungsprojekt zur Nichtinanspruchnahme von Grundsicherungsleistungen. 

Blogbeiträge:
Grundversorgung - Wie sich das Grundsicherungssystem weiterentwickeln könnte, 02.06.2022
Yvonne Wilke
Yvonne Wilke

Yvonne Wilke ist Politikwissenschaftlerin und leitet seit 2022 den Bereich Alter, Einsamkeit sowie das Kompetenznetz Einsamkeit (KNE) am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. Seit ihrem Studium in den Niederlanden liegen ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte im Bereich Sozialpolitik, Gender, Armut, (Wohlfahrts)Verbände sowie des partizipativen Forschungsansatzes.

Blogbeiträge:
"Es geht tatsächlich darum, ein, zwei gute Freunde oder Freundinnen um sich herum zu haben.", 26.01.2023
Eike Windscheid-Profeta
Bildnachweis: privat
Eike Windscheid-Profeta

Dr. Eike Windscheid-Profeta ist Sozialwissenschaftler und leitet den Förderbereich „Wohlfahrtsstaat & Institutionen der Sozialen Marktwirtschaft“ sowie den Forschungsverbund „Leben und Arbeiten in Flexibilität“ in der Abteilung Forschungsförderung der Hans-Böckler-Stiftung. Zuvor war er unter anderem wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Arbeitswissenschaft an der Universität Bamberg. Er forscht und arbeitet zu Fragen nach Arbeit und Gesundheit sowie lebensphasengerechter Arbeitszeitgestaltung.

Blogbeiträge:
Wie die 4-Tage-Woche gelingt, 14.03.2024
Hannah Zagel
Bildnachweis: Anna Kluge
Hannah Zagel

Dr. Hannah Zagel ist Soziologin und Leiterin der Emmy-Noether Forschungsgruppe "Varieties of Reproduction Regimes" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Sie war zuvor Vertretungsprofessorin für Mikrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Forschungsthemen sind vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, Lebensverläufe und soziale Ungleichheit mit einem Fokus auf Reproduktion und Familie.

Blogbeiträge:
(Keine) Kinder kriegen: Wie Staaten Reproduktion regulieren, 26.10.2023
Patricia Zauchner
Patricia Zauchner

Patricia Zauchner war wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DFG-Forschergruppe "Bedarfsgerechtigkeit und Verteilungsprozeduren" (FOR 2104) an der Universität Bremen und hat ihre Dissertation über das No-Reranking Prinzip und dessen Verhältnis zu den anderen Prinzipien der Verteilungsgerechtigkeit (insbesondere der Bedarfsgerechtigkeit und Gleichheit) geschrieben.

Blogbeiträge:
Die Ablehnung von Rangumkehrungen als Gerechtigkeitsprinzip, 15.06.2023